A A C H E N   (STADT)
im Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V.

Aktuelles, Mitteilungen und Kontakt

AKTUELL:

Vennbahnradweg: Belange des Naturschutzes (Baumvegetation usw.) spielen bei der beabsichtigten Verbreiterung bis Kornelimünster eine untergeordnete Rolle - Vorrang haben sollen die Aspekte „zum Wohle der Naherholung“ - Ausschuss-Sitzung für Umwelt und Klimaschutz am Dienstag,18. August
als Auftrag an die Verwaltung so einstimmig beschlossen (siehe öffentlicher Punkt 4)!
- Der BUND fordert dagegen mehr Radwegkapazitäten im Straßenraum -

Flächennutzungsplan: Die Berichte über das Ergebnis der Öffentlichkeitsbeteiligungen gingen seitens der Politik bei der Planungsausschuss-Sitzung am Donnerstag, 20. August einstimmig und ohne wesentliche Berücksichtigung der Umweltverbände,
darunter fällt auch die BUND- Stellungnahme (Schriftstück-Nr. 100.169 bzw. 100.171 und 100.144), unverändert als
Empfehlung zum Feststellungsbeschluss
an die Stadtratssitzung am 26. August (siehe jeweils dort öffentliche Punkte 6)!

Dringend gesucht sind Mitarbeitende für die BUNDarbeit am 26. September!

Nächstes Treffen:
15. September ab 18.00 Uhr
(Gäste bitte anmelden wegen der notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen)

Nächster Infostand Aachen, Holzgraben:
Mitte
Dezember (Woche 51 geplant)

Nächster Beirat:
22. September um 17.00 Uhr
Naturschutzbeirat der Unteren Naturschutzbehörde
Sitzungssaal im Fachbereich Umwelt, Reumontstraße 3

Nächster Ausschuss:
06. Oktober um 17.00 Uhr  
Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz der Stadt

Rats-Sitzungssaal im Rathaus, Markt

Beirat vom: 9. Juni - 18. August
Ausschuss vom:
11. Februar - 21. April - 23. Juni
- 18. August

Unsere Sammelstellen „Mobile Box“:
- Stadtbibliothek Aachen, Couvenstraße 15,
52062 Aachen
- Fachhochschule Aachen, Eupener Straße 70,
52066 Aachen
- BUND-Geschäftsstelle

Sammlungsdaten
Sehen Sie hier die eingesparten Rohstoffe bis heute
MOBILE-BOX 2020.pdf (771.05KB)
Sammlungsdaten
Sehen Sie hier die eingesparten Rohstoffe bis heute
MOBILE-BOX 2020.pdf (771.05KB)


Nächste Amphibienschutz-Arbeit:
Samstag, 26. September um 13.15 Uhr
Dauer etwa 3 Stunden

Lintert-Friedhof
Lurche aus Gullys befreien mit Kartierarbeiten


Der Waldfriedhof ist bei Amphibien ein beliebter Lebensraum.
Immer wieder fallen Kröten, Molche und Frösche jedoch in die zahlreichen Gullys und finden dann nicht mehr aus ihnen heraus. Beim Entnehmen der Lurche werden die Funde auch kartiert sowie die Gullys anschließend entschärft. Wir laden ein zur Mitarbeit. Es sind ausreichend Plätze für Mithelfende frei!-

Treffpunkt: Bushaltestelle “Lintert Friedhof“
Zur Haltestelle mit der AVV-Linie 21 fahren (oder mit der Linie 16 nur bis „Lintert“ und dann noch 3 Minuten zu Fuß bis zum Treffpunkt gehen)

Auskünfte oder Anmeldungen sind telefonisch und schriftlich möglich; Kontaktdaten siehe unten!

Unsere Arbeitsbereiche:

Naturschutz
- Volksinitiative Artenvielfalt NRW
(66 000 Unterschriften!)
      Amphibien

      Biotope
      Gewässer

Umweltschutz
      Luftqualität
      Verkehr

      Abfall und Recycling
       - Gebrauchte Verpackungen wiederverwenden (extern)